Aktive - 12. Spieltag: TSV Oberbrüden - TSV Lippoldsweiler 3:2 (TSV II - TSV II 3:3)

1. Mannschaft

TSV Oberbrüden - TSV Lippoldsweiler   3:2

Torschützen: Felix Drab (2x), Patrick Bühler

Das mit Spannung erwartete Auenwaldderby am Freitagabend konnte unser TSV verdient für sich entscheiden.

Nach dem zuletzt schwachen Auftritt in Oberrot wollte das Team einiges wiedergut machen und trat mit der entsprechenden Einstellung auf.
Unser TSV war von Beginn an im Spiel und ging bereits nach 4 Minuten durch Felix Drab in Führung. Eine abgefälschte Hereingabe von Fabio Sälzle drückte Drab per Kopf über die Linie.
In der Folge entwickelte sich ein munteres Spielchen mit leichten Feldvorteilen für unseren TSV. In der 37. Minute war es Patrick Bühler der nach einem Freistoß von Roman Röhm zur Stelle war und das 2:0 markieren konnte. Kurze Zeit später dezimierte man sich selbst, als Valentin Janetzko mit gelb/rot vom Platz musste (41.). Trotzdem hatte Fabio Sälzle noch kurz vor der Pause die große Chance auf den dritten Treffer. Mit einer beruhigenden 2:0 Führung ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste aus Lippoldsweiler Ihre numerische Überzahl aus zu nutzen, was jedoch nur selten gelang. Zu oft bissen die Gäste sich die Zähne an unserer Abwehr aus. In der 64. Minute half Freund Zufall mit, als eine verunglückte Hereingabe im Tor landete. Die Partie nahm nun wieder mehr Fahrt auf wobei unser TSV in Unterzahl die besseren Möglichkeiten hatte. Felix Drab sowie Oliver Koretz hatten gute Möglichkeiten. In der 77. Minute Konnte Oliver Koretz nur mit einem Foul im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Felix Drab souverän zum 3:1. Doch die Partie blieb spannend, was auch daran lag das man seine hochkarätigen Chancen nicht nutze. So scheiterte Oliver Koretz alleine vor dem Tor, ob man bei der Aktion des Torhüters auf Strafstoß entscheiden hätte können, bleibt jedoch fraglich. Die wohl größte Möglichkeit den Deckel drauf zu machen hatte der kurz zuvor eingewechselte Jannis Raptis als er alleine davon zog jedoch am gegnerischen Tor vorbei schob. In der 86. Minute war es wieder Freund Zufall, als erneut eine Flanke unglücklich im Tor landete. So musste man die letzten Minuten noch zittern ehe man sich über den Derbysieg freuen konnte.
Es spielten:
M. Hägele (TW) – V. Janetzko, A. Loshaj, R. Röhm, J. Wurst - Fabio Sälzle(J83. J. Raptis), F. Drab, E. Doganay(79. F. Strobel), J. Spahmann - P. Bühler(90. Felix Sälzle), O. Koretz (C)

2. Mannschaft

TSV Oberbrüden II - TSV Lippoldsweiler II  3:3

Torschützen: Felix Sälzle, Angelo Clarizia, David Kreisz

Im „kleinen“ Derby trennten sich beide Teams leistungsgerecht unentschieden.
Bei grausigem Wetter passten beide Teams sich den Bedingungen an, wobei unsere Jungs zwei Möglichkeiten zunächst ungenutzt ließen. Die Gäste hingegen zeigten sich kaltschnäuzig und gingen mit Ihrer ersten guten Möglichkeit in Führung (21.). Danach kamen unsere Jungs kaum ins Spiel und mussten in der 34. Minute gar das 0:2 hinnehmen. Kurz vor der Pause erwischte Felix Sälzle den Torhüter auf dem falschen Fuß und verkürzte auf 1:2. Dies war auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel drängten unsere Jungs gleich mit aller Macht auf den Ausgleich. Zunächst scheiterte Angelo Clarizia mit einem Lattentreffer (46.) ehe er es nur kurze Zeit besser machte, als er nach schönem Zuspiel von David Kreisz zum Ausgleich traf. Das Spiel beider Mannschaften passte sich nun wieder dem Wetter an und wurde zunehmend schlechter. In der 67. Minute gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter abermals in Führung. Unsere Jungs wollten sich jedoch nicht geschlagen geben und drängten auf den Ausgleich. Jedoch agierte man oftmals zu umständlich so dass richtige Chancen Mangelware waren. In der 87. Minute setzte sich Marvin Stieräugl gut im Strafraum durch, seine Flanke landete bei David Kreisz der Volley zum 3:3 traf. Mit diesem ergebnis endete auch die Partie. Ein verdientes Unentschieden für beide Seiten.
Es spielten:
J. Wendler (TW) - A. Erb, M. Janetzko, M. Meister (C), Felix Sälzle (80. L. Zanker)- M. Stieräugl, F. Strobel, N. Scheurer, P. Gröger (89. P. Fogl) - D. Kreisz, A. Clarizia (59. A. Durau)
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0