Aktive - 19. Spieltag: TSV Oberbrüden - TSV Sulzbach-Lauffen 1:3

Torschütze: Oliver Koretz

Viel vorgenommen hatte man sich für diese Partie und wurde am Ende bitter enttäuscht.

Beide Mannschaften versuchten das Heft in die Hand zu nehmen, was spielerisch auf dem schlecht bespielbaren Platz aber kaum möglich war und so entwickelte sich eine zerfahrene Partie, die von vielen Zweikämpfen geprägt war. 
Dennoch war unser TSV die zunächst bessere Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten hatte Felix Drab, der nach 10 Minuten nach einem Freistoß nur den Pfosten traf. In der 18. Minute musste unser TSV den ersten Rückschlag wegstecken. Nach einem Ballverlust am gegnerischen 16er wurde die Abwehr samt Torhüter überrumpelt und der Ball trudelte irgendwie zum 0:1 ins Tor. Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht beirren und suchten Ihre Möglichkeiten. Nach einer Hereingabe von Zirnstein traf Michi Wendel ebenfalls nur den Pfosten (30.), Oliver Koretz scheiterte knapp von der Strafraumgrenze (40.). Die Gäste hatten bislang kaum nennenswerte Strafraumszenen, überzeugten jedoch kämpferisch. In der 44. Minute der nächste Nackenschlag für unseren TSV. In Slapstick-Manier wurde eine eher harmlose Aktion an der Strafraumgrenze verteidigt und das „Schüsschen“ kullerte ins Tor. So ging man mit einem 0:2 Rückstand in die Pause und niemand wusste so richtig warum man hinten lag.
Nach der Pause war man gewillt das Spiel noch zu drehen und versuchte noch mehr Zug zum Tor zu entwickeln. So konnte man bereits in der 50. Minute auf 1:2 verkürzen, als Oliver Koretz sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und den Ball per Direktabnahme sehenswert im gegnerischen Tor versenkte. Aufbruch Stimmung kam in der Mannschaft auf, doch 100%ige Torchancen ergaben sich nicht. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie schlechter und das Spiel unseres TSVs immer einfallsloser. Die Gäste ihrerseits hatten zwei gute Möglichkeiten durch direkte Freistöße, die Torhüter Maxi Fuchslocher aber jeweils toll parierte. Ansonsten wurde das Geschehen vom Kampf geprägt. In der 85. Minute wurde unsere Hintermannschaft abermals auf dem falschen Fuß erwischt und mit dem 1:3 war die Niederlage dann auch besiegelt.Nach dem Schlusspfiff war große Enttäuschung in den Gesichtern der Spieler und Zuschauer zu sehen, hatten man sich die Niederlage doch größtenteils selbst zu zuschreiben.
Allzu lange sollte man jedoch nicht damit hadern, am kommenden Sonntag reist man zum abgeschlagenen Schlusslicht Viktoria Backnang wo drei Punkte Pflicht sind. Um keine böse Überraschung zu erleben sollte man den Gegner aber auf keinen Fall unterschätzen. Auch in diesem Spiel zählen wir wieder auf die Unterstützung unserer Fans. Anpfiff in Backnang ist um 15:00 Uhr.
Unsere Zweite war vergangenes Wochenende spielfrei und greift nun wieder beim FC Kosova Kernen in das Geschehen ein. Anpfiff in Kernen ist ebenfalls um 15:00 Uhr.
Es spielten: M. Fuchslocher (TW/C) - J. Spahmann, R. Röhm, F. Raum (85. M. Stieräugl), F. Sälzle - T. Reichert (77. D. Kreisz), F. Drab, M. Wendel, S. Reichert - F. Zirnstein, O. Koretz

Wir sagen Danke!
Die Mannschaft des TSV Oberbrüden bedankt sich recht herzlich bei der Auenwald Apotheke in Unterbrüden für die Bereitstellung des Medi-Koffers. Er hat uns schon gute Dienste geleistet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0