Aktive - 18. Spieltag: TSV Oberbrüden - SK Fichtenberg  3:0 (TSV II - SK II 1:0)

1. Mannschaft  

 

TSV Oberbrüden – SK Fichtenberg      3:0

Torschütze: M. Bargel, Falco Schneider

 

Von Anfang war klar das es keine einfache Partie für unseren TSV wird. Bereits nach fünf Minuten trafen die Gäste nur den Pfosten. Glück für unseren TSV!

Danach hatte man zweimal die Chance durch Marco Bargel in Führung zu gehen, jedoch glänzte der Torhüter hervorragend. In der 20. Minute war er jedoch machtlos als Drab eine Ecke verlängerte und Bargel goldrichtig stand und zur 1:0 Führung per Kopf traf.
Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, mit der einen oder anderen Chance auf beiden Seiten. Nennenswert war hierbei der Lattenkracher von Adrian Loshaj aus über 35 Metern der leider nicht hinter der Linie landete. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit.
Kurz nach Wiederanstoß war es Oliver Koretz der Falko Schneider mustergültig bediente, welcher das 2:0 erzielte. Die Partie flachte nun zunehmend ab. Fichtenberg hielt vor allem körperlich dagegen, dem man sich entsprechend anpasste. In der 90. Minute wurde Oli Koretz, nach schöner Hereingabe von Dani Knödler, vom Gäste-Keeper von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Falko Schneider souverän zum 3:0 Endstand. Ein verdienter Sieg, wobei sich die Gäste nach Kräften wehrten.
Kommenden Sonntag spielen unsere Jungs beim FC Welzheim, was schon immer ein schwieriges Pflaster war. Hierbei zählt man auf die - wie schon die ganze Saison - gute Unterstützung unserer Fans! Anstoß und Welzheim ist um 15:00 Uhr!
Es spielten :
M. Fuchslocher  (TW/C) - J. Spahmann, R. Röhm, M. Munz, J. Wurst (89. F. Raum) - F. Zirnstein (58. T. Reichert) F. Drab (77. D. Knödler) A. Loshaj, O. Koretz - M. Bargel (86. P. Gröger), F. Schneider


2. Mannschaft 


TSV Oberbrüden II - SK Fichtenberg II 1:0
Torschütze: A. Maier


In einem Spiel auf niederem Niveau passte man sich leider der biederen Spielweise der Gäste an. Viele rüde Fouls, vor allem auf Fichtenberger Seite, verhinderten einen ordentlichen Spielfluss. Trotzdem war man feldüberlegen, konnte aber die sich gebenden Chancen nicht nutzen. Torlos ging es somit in die Pause.
Auch im zweiten Durchgang kein anderes Bild. So dauerte es bis zur 70 Minute, als David Kreisz sich klasse durchsetzte und sein Querpass Alexander Maier souverän verwandelte. Die Schlussphase wurde noch einmal hektisch, als Armando Tschernitschenko  die rote Karte sah  und der Gegner versuchte nun doch Fussball zu spielen. Am Ende jedoch stand ein verdienter 1:0 Heimsieg zu Buche. Im nächsten Spiel will man gegen den Vorletzten aus Welzheim nachlegen. Anstoß in Welzheim ist um 12:45 Uhr.
Es spielten :
M Lidzbarski (TW) - J. Marbaz, M. Janetzko (C), F. Raum (65. S. Hummel), M. Grün - D. Knödler (46. A. Maier), M. Meister, A. Tschernitschenko, A. Erb - D. Kreisz (81. P. Fogl), P. Gröger (67. T. Herzeg)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0